| Praxisforum Kulturwirtschaft | Praxisforum Berufsorientierung |
| Praxisforum Fotografie | KulturKommunikation |
| Partner | Archiv | Presse | Bildergalerie | Anmeldung | Kontakt |

 

             
    Praxisforum 
           Berufsorientierung
 
Berufsanforderungen im Wandel
     
     

2001 hat das Praxisforum Berufsorientierung erstmals die Berufe des Kunstmarkts, ihre Berufsanforderungen und Arbeitsmarktpotentiale „im Wandel“ analysiert. Bis 2007 wurden ca. 1.000 Studierende und Kleinunternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft beraten, in Kompakt-Workshops qualifiziert und beraten und erhielten die Gelegenheit, sich zu vernetzen und ihren Berufsweg, bzw. ihre Unternehmensidee zu finden bzw. zu entwickeln. 2003 wurde das Workshoprogramm des Praxisforum Kulturwirtschaft vom Wirtschaftsministerium gefördert. Das Forum galt immer auch als „einzigartig“ in NRW und bundesweit (Markus Eisenbeis, Geschäftsführer VAM KUNSTAUKTIONEN).

13 Jahre später schien der Aufklärungs- und Informationsbedarf unverändert, wenn nicht dringlicher. Das Symposion Kunstmarktberufe 2015 fragte nach aktuellen arbeitsmarktrelevanten Hintergründe des Wandels und den Konsequenzen für die Arbeitswelt, es diskutiert internationale Wachstumspotentiale und –parametern der internationalen Branche und versuchte, Prognosen für die Zukunft in den Blick zu bekommen.
Es zeigte sich: Die veränderten Anforderungen an die/ den KunsthistorikerIn im Kunstmarkt verlangen ein organisiertes Studium und eine professionelle Berufsorientierung. Die wissenschaftlich orientierten Universitäten können den Studierenden diese ökonomische Perspektive in der Regel nicht eröffnen und informieren nicht berufsorientiert. Dennoch sind die richtige Studienortwahl, eine berufsorientierte Fächerkombination, eine gut durchdachte Berufseinstiegsplanung und das passende Examensthema für die spätere Karriere entscheidend – insbesondere für Geisteswissenschaftler. Die eingeladenen Fachleute versuchten, der neuen Generation von Berufsein- und -umsteigern in vier Informationspanels, Plenumsdiskussionen und in den Pausen Informationen, Tipps und Hilfestellungen zu geben, wenn möglich Praktikumsmöglichkeiten bereitzustellen und Berufseinstiegshilfen zu geben. Eingeladen waren auch KunsthistorikerInnen aller (auch früher) Semester, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler.

Information für Career Center: Berufsorientierende Veranstaltungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten können in Kooperation mit dem Praxisforum Kulturwirtschaft organisiert werden.

     
             
             
             
             
    Kontakt   Verena Voigt M.A.
Praxisforum Kulturwirtschaft

Kanalstraße 36
24159 Kiel

Telefon 0431 / 38 00 757
Mobil    0163 / 191 16 69

kontakt(at)praxisforum-kulturwirtschaft.de
www.praxisforum-kulturwirtschaft.de 
     
             

IMPRESSUM /// © KULTURVERMITTLUNG.de